archiv

Woher kommen wir?
Worauf bauen wir unsere Identität?
Was wird von uns bleiben?

Diese Fragen prägten das brücken.festival #Spuren im Herbst 2022,
das zu einer Spurensuche in zwei Etappen einlud:

spuren.suche I
bei einem Filmabend am 17. September

HOMO SAPIENS – ein Film von Nikolaus Geyrhalter.
In Anwesenheit von Produzent Michael Kitzberger (Eichgraben)

Über die Endlichkeit menschlichen Seins, über die Fragilität unserer Existenz, das Ende des industriellen Zeitalters. Über das, was es ausmacht, Mensch zu sein und über die Frage: Was wird von uns bleiben?

In die Klänge einer von Menschen verlassenen Welt mischten sich live
die Stimmen der Company of music unter der Leitung des Eichgrabner Dirigenten Johannes Hiemetsberger und verbanden sich mit den Bildern zu einem meditativen Sog über die Fragilität des Menschen und sein Verhältnis zur Welt.

Im Anschluss an den Film konnte man bei Gesprächen und einer kleinen Stärkung das Gesehene und Gehörte nachklingen lassen.

spuren.suche II
beim Naturfreunde-Wandertag  am 26. Oktober

Die zeitgenossenschaft.wienerwald hatte Eichgrabner Vereine und Instutionen eingeladen, ihren eigenen Wurzeln nachzuspüren und in kurzen Filmen Wesentliches über ihre Geschichte, ihre Identität
und ihre Aktivitäten zu erzählen.

Am 26.Oktober wurde der Wienerwald zur brücken.festival Kulisse: Entlang der Naturfreunde-Wanderroute konnte man den Ergebnissen mittels Mobiltelefon auf die Spur kommen. Eine brücken.festival „geocaching“ – Challenge, eine Schnitzeljagd in die Geschichte und
in den herrlich herbstlichen Wienerwald.

Wer den Wandertag verpasst hat,
kann die Filme hier nachschauen:

Alte Gärtnerei
https://youtu.be/27HpW_ioGJk

Bruderhof-Gemeinschaft
https://youtu.be/D8TMe6Nlq7E

Eichgraben Vokal
https://youtu.be/SpTVCoaOpsQ

Freiwillige Feuerwehr Eichgraben
https://youtu.be/Gwa7st8EEuM

Katholische Pfarre Eichgraben
https://youtu.be/aq7VubYDp-k

Musikschulverband Maria Anzbach-Eichgraben
https://youtu.be/BQOHsBUA8_U

Naturfreunde Eichgraben
https://youtu.be/iTOCEv5BzWo

zeitgenossenschaft wienerwald
https://youtu.be/AWU1v6fQrw0


oder wann immer es beliebt beim Wandern
auf „Schatzsuche“ gehen.

Geocaching – Wie geht das?

Für den Anfang genügt ein GPS-fähiges Smartphone mit einer kostenlosen Geocaching-App.

Du kannst natürlich auch die GPS Koordinaten mit einem GPS-Werkzeug deiner Wahl aufsuchen.
Starte die Geocaching-App und suche die von uns versteckten Caches:

    Water-Highway

        GPS Koordinaten:
        N 48° 09.659 E 015° 58.621
        UTM: 33U E 572653 N 5334654

    With A View

        GPS Koordinaten:
        N 48° 10.799 E 015° 58.729
        UTM: 33U E 572760 N 5336768

    Grabenspitz

        GPS Koordinaten:
        N 48° 11.250 E 015° 59.402
        UTM: 33U E 573583 N 5337614

    Root-Stone

        GPS Koordinaten:
        N 48° 09.377 E 015° 59.109
        UTM: 33U E 573265 N 5334139

Nun machst du dich auf die Suche! An dem angegebenen Punkt suche nun den elektronischen Schatz.

In der Geocaching-App kannst du anschließend, wenn du den Cache gefunden hast, den Fund loggen, d.h. eintragen, dass der Cache von dir gefunden wurde, und eine kleine Nachricht hinterlassen.

Grundregeln für die Suche

Beim Geocaching gibt es einige Verhaltensregeln, die du unbedingt beachten solltest:

Die Natur respektieren!
Ein Geocache ist niemals in der Erde vergraben. Bitte nicht irgendwo eine Stelle umgraben, nur weil der Cache nicht gleich gefunden wird. Achte – wie beim Wandern auch – schon am Weg zum Cache darauf, nicht alle Pflanzen zu zertrampeln. Nutze so lange wie möglich vorgegebene Wanderwege.

Unauffällig sein!
Geocaching sollte unauffällig betrieben werden. Die Gefahr, dabei von Muggles (Personen, die Geocaching nicht kennen) beobachtet zu werden, die das Versteck anschließend enttarnen und die Dose entfernen könnten, ist sehr groß. Bevor du also mit der Suche beginnst, solltest du dir sicher sein, dass dich niemand dabei beobachtet.

Für weitere Details rund ums Geocaching besuche einfach die Seite https://www.geocaching.at/.

***

Besonderer Dank gilt
der Marktgemeinde Eichgraben für die gute, unkomplizierte Zusammenarbeit und die Unterstützung in allen Belangen,
dem Bauhof-Team für sämtliche Transportdienste,
allen Vereinen und Institutionen, die beim Video-Projekt mitgemacht haben

Mai 2022: brücken.festival #Mut

Oktober 2021: brücken.prolog